StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Emmeline Vance

Nach unten 
AutorNachricht
Emmeline Vance
Muggle
Muggle



BeitragThema: Emmeline Vance   13/12/2009, 14:41







Erzähl mir von dir



NAME: Emmeline Vance
SPITZNAME:Emme
GEBURTSTAG: 23.1.
GEBURTSORT: London
WOHNORT: London
HAARFARBE: braun
AUGENFARBE: grün
GRÖßE: 1, 72 cm
BESONDERE MERKMALE: keine

BERUF: Arbeitet im Ministerium
HAUS/EHEMALIGES HAUS: Gryffindor



Wie groß ist deine Familie?



VATER: Marc Vance
MUTTER: Leonie Vance
Geschwister: keine
Verwandtschaft:


Zeig mir wer du bist



STÄRKEN:
-mutig
-hilfsbereit
-loyal
-Zeichnen
-Gutes Gedächniss

SCHWÄCHEN:
-Unruhe
-launisch
-ihre Sturheit
-Macht sich zu viel Sorgen
-ist anderen gegenüber schnell misstrauisch

HOBBIES:
Emmeline hat einige Hobbies, die sie aber nicht mehr alle
machen kann.
Z.B tut sie gerne Zeichen, da sie es auch gut kann. Sonnst macht sie
auch noch recht viel Sport, um sich fit zu halten.
Außerdem ließt sie auch recht gerne und sie schaut sich gerne die Quidditchspiele
an


CHARAKTER:

Von außen her wirkt sie ziemlich ruhig und zurückhaltend,
aber wenn man sie näher
kennt, dann weiß man das sie nicht so ist.
Emmeline ist ziemlich mutig und sie kann auch gut zu hören.
Deswegen ist sie immer
für ihre Freunde da und kann auch fast immer helfen mit ihren guten Ratschlägen.
Sonnst ist sie auch spontan und hilfsbereit. Sie kann einfach nicht nein sagen wenn
sie jemand um hilfe bittet.
Aber sie kann auch ziemlich launisch werden und wenn man sie Ärgert kann sie auch
meinchmal nachtragend sein kommt immer drauf an.
Auf andere wirkt sie so als wäre sie meinchmal eingebildet, da sie eben so ruhig
ist und meinchmal nicht viel sagt.
Ansonnsten ist sie eine lebensfrohe Frau, die gerne anderen Menschen hilft
wo sie nur kann und sie ist auch freundlich.

Vorlieben:
-Zeichnen
-Phönixe
- Bücher
-Sommer
-Sport

Abneigungen:
-schwarze Magie
-Krieg
-Streit
-Langeweile
-Machos

Deine Magie



HAUSTIER: Eine Eule
ZAUBERSTAB: 13, 2/4 Zoll, Veela Haare
BLUTSTATUS: Reinblütig
GESINNUNG: Gut


Erzähl mir deine Geschichte


KINDHEIT
Sie wurde am 23.1. in London geboren. Ihre Eltern waren sehr
glücklich mit ihr.
Als sie nach Hause kamen, wurde sie verwöhnt und sie bekam eigentlich
alles, was sie wollte als Kind. Ihre Mutter blieb zu Hause, während ihr
Vater arbeiten ging und so kam es , dass sie sich besser mit
ihrer Mutter verstand.
Zu ihrem Vater hatte sie später kein gutes Verhältsniss, da er ihr meistens
aus dem Weg ging und sie wusste nicht warum.
Mit ihrer Mutter unternahm sie dann viel und als sie älter wurde
bekam sie auch von ihrer Mutter Zeichenunterricht und daher konnte sie
es so gut.
Das Zechnen hatte ihr geholfen in ihrer Kindheit, denn es ging dann bergab.
Ihr Vater hatte die Familie irgendwann verlassen wegen einer anderen Frau und so
war sie nur noch alleine mit ihrer Mutter.
Als sie älter wurde musste sie dann auch viel im Haushalt helfen, bis sie
nach Hogwarts kam mit 11 Jahre.

SCHULZEIT
Mit 11 Jahren kam sie nach Hogwarts und in das Haus Gryffindor.
In der 1. Klasse hatte sie wenige Freunde, da sie am
Anfang so ruhig war.
Sie kam aber dann gut mit in der Schule und bekam auch
gute Noten. Mit der Zeit hatte sie dann auch einige Freunde.
Es lief gut für sie bis zur 5.Klasse, denn da kamen die ZAG´s dran
und die waren ziemlich schwierig.
Sie musste sehr viel lernen und sie vernachlässigte wieder ihre Freunde Freunde – so kam es dann zu einem Streit.
Sie war ja auch in der 5. Klasse Vertrauenschülerin und später wurde
sie Schulsprecherin.
Mit ihren Freunden kam sie dann wieder nach einer Zeit gut aus
und es lief wieder gut in Hogwarts.
In der 7. Klasse hatte sie ihre erste große Liebe getroffen, die
aber nach Hogwarts von einem Todesser getötet worden ist.

ERWACHSENEN LEBEN
Nachdem sie mit Hogwarts fertig war, da suchte sie sich erst mal eine eigene
Wohnung und fand sie auch in London.
Danach bewarb sie sich gleich im Ministerium und nach einigen Monaten
schaffte sie es auch.
Sie arbeitet dort in der Abteilung für Internationale Magische
Zusammenarbeit.
Die Arbeit machte ihr Spaß und sie hatte auch genug Freizeit, damit sie nicht
wieder ihre Freunde vernachlässgte.
Als der Krieg begann, half sie gleich dem Orden des Phönix, denn sie hasste schwarze
Magie und sie kämpfte lieber gegen das Böse.




Was noch bleibt



SCHREIBPROBE:
Emmeline kam gerade von der Arbeit und lief gerade den Straßen entlang. Draußen
war es kalt und windig und sie war froh, dass sie ihre Jacke dabei hatte.
So lief sie weiter und schaute sich auf merksam um. In diesen Tagen wusste man nie wer, da alles so auf den Straßen rum lief.
Man musste immer auf passen und wachsam sein, denn sie wollte
ja nicht angegriffen werden.
Als sie dann bei sich zu Hause ankam war sie froh und so schloss sie ihre Wohnung auf und ging rein.
Nachdem sie drin war machte sie erst mal ihre Heizung an und setzte sich Tee Wasser auf, denn ihr war jetzt schon ein bisschen kalt.
Ein glück hatte sie für heute frei und musste sonnst nichts mehr machen. Zufrieden machte sie noch ihre Musik an und ließ sie nebenbei laufen.
So machte sie es bei sich zu Hause gemütlich und setzte sich auf das schöne kuschlige Sofa. Sie liebte ihre kleine Wohnung und sie genoss den restlichen Tag, denn sie noch hatte.

AVATARPERSON: Bridgette Millar
ZWEITCHARAKTER: keinen
REGELN GELESEN Ja
ÜBERNAHME CHARAKTER/SET/STECKBRIEF:
Ja, mit Steckbrief





Zuletzt von Emmeline Vance am 15/12/2009, 17:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Emmeline Vance   13/12/2009, 18:01

Hallo,
bevor du von mir dein WoB bekommst, habe ich hier noch ein paar Sachen, die nicht ganz so geglückt sind.

Trag bitte ein Geburtsdatum nach, die Jahreszahl fehlt dir noch

Bei Schwächen
Zitat :
-unruhe
Unruhe bitte groß

Zitat :
-macht sich zu viel Sorgen
Macht sich zu viele Sorgen

Bei Hobbies
Zitat :
Sonnst macht sie
auch noch recht viel Sport um sich fit zu halten.
Viel Sport, um sich fit zu halten
Du hattest das Komma unterschlagen^^

Bei Charakter

Hier würde ich dich zu allererst bitten, genauer zu lesen. Wir verlangen wirklich nicht unbedingt viel, aber bei Charakter sollten wirklich die 2000 geforderten Zeichen geschrieben werden und nicht nur knapp über 700.
Hier solltest du auf jeden Fall noch mehr schreiben, denn bevor die verlangte Mindestzeichenzahl nicht eingehalten wird, bekommst du von mir kein WoB.

Zitat :
Von außen her wirkt sie ziemlich ruhig und zurückhaltend,
aber wenn man sie näher
kennt, dann weiß man das sie nicht so ist.
Weiß man, dass sie nicht so ist

Zitat :
Emmeline ist ziemlich mutig und sie kann auch gut zu hören.
Zuhören wird zusammen geschrieben

Zitat :
Sonnst ist sie auch spontan und hilfsbereit.
Sonst ist sie

Zitat :
Sie kann einfach nicht nein sagen wenn
sie jemand um hilfe bittet.
Sagen, wenn sie jemand
Hilfe groß

Zitat :
Aber sie kann auch ziemlich launisch werden und wenn man sie Ärgert kann sie auch
meinchmal nachtragend sein kommt immer drauf an.
“ärgert” wird klein geschrieben
Hinter ärgert kommt ein Komma
„manchmal“
„- es kommt immer darauf an“

Zitat :
Auf andere wirkt sie so als wäre sie meinchmal eingebildet, da sie eben so ruhig
ist und meinchmal nicht viel sagt.
“manchmal”

Zitat :
Ansonnsten ist sie eine lebensfrohe Frau, die gerne anderen Menschen hilft
wo sie nur kann und sie ist auch freundlich.
, wo sie nur kann

Bei Abneigungen

Zitat :
-langeweile
-machos
Langeweile und Machos bitte groß

Wäre schön, wenn bei Gesinnung gut oder böse stehen würde. Was da ein „Hexe“ zu suchen hat, erschließt sich mir nicht so ganz Wink

Kindheit
Zitat :
Ihre Eltern waren sehr
Glücklich mit ihr.
Glücklich wird klein geschrieben

Zitat :
Als sie nach Hause kamen wurde sie verwöhnt und sie bekamm eigentlich
alles was sie wollte als Kind.
kamen, wurde sie verwöhnt und sie “bekam” eigentlich alles, was sie wollte

Zitat :
Ihre Mutter blieb zu Hause während ihr
Vater Arbeiten ging und so kam es das sie sich besser mit
ihrer Mutter verstand.
, während ihr Vater “arbeiten”
, dass sie sich besser mit ihrer Mutter

Zitat :
Mit ihrer Mutter unternahm sie dann viel und als sie älter wurde
bekamm sie auch von ihrer Mutter Zeichenunterricht und daher konnte sie
es so gut.
“bekam” mit einem “m”

Zitat :
Das Zechnen hatte ihr geholfen in ihrer Kindheit, denn es ging dann Bergab.
Das Zeichnen
“bergab”
Zitat :
Ihr Vater hatte sie irgendwann verlassen wegen einer anderen frau und so
war sie nur noch alleine mit ihrer Mutter.
Ihr Vater hatte die Familie irgendwann wegen einer anderen “Frau” verlassen
(der Vater verlässt ja nicht direkt die Tochter, sondern in dem Sinne die ganze Familie)

Zitat :
Als sie älter wurde musste sie dann auch viel im Haushalt und so helfen bis sie
nach Hogwarts kam mit 11 Jahre.
Bitte schmeiß das “und so” aus dem Satz, das klingt nicht grade schreiberisch künstlerisch und past nicht wirklich
Nach „helfen“ kommt ein Komma
Den nächsten Teil des Satzes würde ich umstellen
„bis sie mit elf Jahren nach Hogwarts kam“

Bei Schulzeit

Zitat :
Mit 11 Jahren kam sie nach Hogwarts und sie ist nach Gryffindor
gekommen.
Es ware geschickter, wenn du schreibst, “kam sie nach Hogwarts und in das Haus Gryffindor.”

Zitat :
In der 1. Klasse hatte sie wenig Freunde, da sie am
Anfang so ruhig war.
hatte sie” wenige” Freunde

Zitat :
Sie kam aber dann gut mit in der Schule und bekamm auch
gute Noten.
“bekam”

Zitat :
Sie musste sehr viel lernen und sie vernachlässigte wieder ihre Freunde
so kam es dann zum einen Streit.
Freunde – so kam es dann zu einem Streit.
Durch den Gedankenstrich sieht der Satz ordentlicher aus.

Bei Erwachsenen Leben

Zitat :
Danach bewerbte sie sich gleich im Ministerium und nach einigen Monaten
schaffte sie es auch.
Danach “bewarb”

Zitat :
Sie Arbeitet dort in der Abteilung für Internationale Magische
Zusammenarbeit.
Sie “arbeitet”

Zitat :
Als der Krieg begann half sie gleich dem Orden des Phönix, denn sie hasste schwarze
Magie und sie kämpfte lieber gegen das Böse.
Nach “began” macht sich ein Komma gut
„Als der Krieg begann, half sie gleich dem Orden des Phönix…“
Bei der Schreibprobe
Auch hier ist die Mindestzeichenzahl wieder nicht erfüllt. Dein Text besteht nicht aus 1000 Zeichen, sondern ist ein wenig zu kurz geraten.

Zitat :
Emmeline kam gerade von der Arbeit und lief gerade den Straßen entlang.
„lief gerade „die“ Straßen entlang.“

Zitat :
So lief sie weiter und schaute sich auf merksam um.
„aufmerksam“

Zitat :
In diesen Tagen wusste man nie wer, da alles so auf den Straßen rum lief.
„wusste man nie, wer da“
„herum lief“

Zitat :
Man musste immer auf passen und wachsam sein, denn sie wollte
ja nicht angegriffen werden.
„aufpassen“

Zitat :
Als sie dann bei sich zu Hause ankam war sie froh und so schloss sie ihre Wohnung auf und ging rein.
“ankam, war sie froh”
“ging hinein”

Zitat :
Nachdem sie drin war machte sie erst mal ihre Heizung an und setzte sich Tee Wasser auf, denn ihr war jetzt schon ein bisschen kalt.
“drinnen war, machte sie”
“Teewasser”

Zitat :
Ein glück hatte sie für heute frei und musste sonnst nichts mehr machen.
“Zum Glück hatte sie heute frei”
„sonst“

Zitat :
So machte sie es bei sich zu Hause gemütlich und setzte sich auf das schöne kuschlige Sofa.
“schöne, kuschelige Sofa”

Zitat :
Sie liebte ihre kleine Wohnung und sie genoss den restlichen Tag, denn sie noch hatte.
,den sie noch hatte
Nach oben Nach unten
 
Emmeline Vance
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Between Darkness ::  Der Sprechende Hut :: Aufnahmezeremonie-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com