StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Penny Warren

Nach unten 
AutorNachricht
Penny Warren
Squib
Squib
avatar

Geburtstag : 10.10.60
Weiblich Waage
Alias : Steckbrief

BeitragThema: Penny Warren   5/12/2009, 20:06






Erzähl mir von dir



NAME: Penny Warren

SPITZNAME:
Penny hat bisher eigentlich keinen Spitznamen, da ihr Name schon so schön kurz ist.

GEBURTSTAG: Penny wurde am 10. Oktober 1960 geboren.

GEBURTSORT: Galway, Irland

WOHNORT: London, England

HAARFARBE:
Pennys Naturhaarfarbe ist ein schönes Kastanienbraun, allerdings hat sie einen Zauberspruch entdeckt, mit dem man sich ganz einfach die Haare in jede erdenkliche Farbe colorieren kann. Sie benutzt den Zauber "Saeta Inficia" aber nur selten, weil sie sich mit ihrer Naturhaarfarbe eigentlich ganz hübsch findet.

AUGENFARBE: Rehbraun.

GRÖßE: 1,65 m

BESONDERE MERKMALE:
keine

BERUF:
Penny möchte später Aurorin werden. Aber auch einen kleinen Laden zu besitzen, gehört zu ihrem großen Traum.

Haus: Gryffindor

KLASSE: 6. Schuljahr


Wie groß ist deine Familie?




VATER:
Cole Warren
Cole ist 54 Jahre alt und arbeitet als Auror. Penny will in seine Fußstapfen treten. Sie liebt ihren Vater über alles.

MUTTER:
Melinda Warren
Melinda ist 41 Jahre alt. Sie arbeitet als Heilerin. Nebenbei züchtet sie in ihrem Garten diverse Heilkräuter, die sie von zu Hause aus verkauft oder an ihre Nachbarn verteilt.
Melinda starb zu Beginn von Pennys 6. Schuljahrs. Todesser hatten die Familie angegriffen und nur Penny und ihr Vater überlebten dieses Drama.

Geschwister: Penny hat keine Geschwister, obwohl sie sich gern einen großen Bruder gewünscht hätte.

Verwandtschaft: nicht bekannt


Zeig mir wer du bist



STÄRKEN:
Die Stärken von Penny sind weit gefächert. Sie kann die leckersten Speisen kochen und nebenbei gut zuhören. Sie bringt andere gern, meist auch erfolgreich und manchmal auch auf eigene Kosten zum Lachen. Die 16-jährige beherrscht das Zaubern und Umgehen mit Zaubersprüchen sehr gut. Auch ungesagte Zauber bekommt sie problemlos hin. Da das Brauen von Zaubertränken ihr fast mit in die Wiege gelegt wurde, zählt es ebenfalls zu ihren Stärken. Einen Lieblingszaubertrank hat sie jedoch nicht, sie mag alles was schön bunt ist und lustigen Dampf erzeugt. Penny ist vorurteilsfrei und kann sehr gut mit Menschen umgehen. Dass sie außerdem handwerklich begabt ist, zeigte sich an der Einrichtung ihres Zimmers zu Hause. Die meisten ihrer Sachen hat sie selbst zusammengebaut. Dank ihres diplomatischen Geschicks konnte sie schon manchen Streit schlichten, was die Brünette nicht zuletzt ihrer unverblümten Ehrlichkeit zu verdanken hat.

SCHWÄCHEN:
So wie Penny Warren auch Stärken hat, so hat sie auch Schwächen. Eine ihrer größten Schwächen ist wohl, dass sie nicht sehr gut bis überhaupt nicht lügen kann. Das äußert sich meist darin, dass sie anfängt die Sätze zusammen zu stammeln und dann letztendlich doch die Wahrheit sagt. Manchmal legt Penny aber auch eine Zerstreutheit an den Tag, dass sie nicht merkt, welcher Tag eigentlich ist. Ihre etwas unordentliche Art macht das Ganze natürlich nicht leichter. Das Brauen von Zaubertränken und das Kochen mag die junge Frau zwar beherrschen, aber in Sachen Kräuter versagt sie gänzlich. Gott sei dank gibt es da die magischen Apotheken oder ihre beste Freundin Christine Toulon.
Penny konnte auch zu einem guten Essen nie nein sagen, egal was es war und wenn es auch noch gut schmeckte, dann konnte sie einfach nicht genug davon bekommen.

HOBBIES:
Hobbys hat Penny nicht viele, zumindest wenn man es als langanhaltende Freizeitbeschäftigung definiert. Penny interessiert und begeistert sich für sehr viele Dinge, aber nur so lange, bis etwas noch viel Interessanteres auf der Bildfläche erscheint. Das Einzige, was Penny jedoch als dauerhaftes Hobby bezeichnen kann, ist ihre Schriftstellerei und das Lesen, nein, das Verschlingen von Büchern.
Schon seit sie auf Hogwarts ist, hat sie oft die dortige Bibliothek belagert und stundenlang gelesen. Am liebsten liest sie Muggelpsychothriller, welche sie ab und an von ihren Eltern geschickt bekommt, aber auch mysteriöse Geschichten aus der Zaubererwelt. Wenn sie nicht gerade dabei ist sich selbst mysteriöse Geschichten auszudenken, dann liest sie die meiste Zeit.
Bestimmte Zeiten, um ihren Freizeitbeschäftigungen nachzugehen hat Penny nicht. Sie tut was sie will und wann sie es will.

CHARAKTER:
Penny hat einen sehr vielfältigen Charakter, was sich unter anderem auch auf ihre Vorlieben und Abneigungen auswirkt. Ihre Vorlieben gestalten sich recht einfach. Sie liebt Katzen fast über alles. Das Einzige, was sie noch mehr liebt, ist Kaffee. Es tut ihr im Herzen weh, dass sie nicht jede Katze bei sich behalten kann, die sie auf den Straßen findet und aufpäppeln will.
Penny konnte reden wie ein Wasserfall, wenn es darum ging neue Erlebnisse und Erfahrungen los zu werden. Sie liebte auch das neblige Herbstwetter, welches es in London oft gibt. Bei so einem Wetter schmeckte ein guter Feuerwhisky dann auch gleich doppelt so gut, wenn er mit einem guten Muggelthriller in der Hand, getrunken wurde. Allerdings nur im Geheimen, da man ja Alkohol auf Hogwarts nicht trinken durfte, es sei denn man hatte die Rumtreiber als Freunde. Genauso gern wie sie Feuerwhiskey einem Elfenwein vorzieht, so gern isst sie auch Spaghetti mit Tomatensoße und Hackfleisch drin.
Spinnen hasst Penny wohl am meisten. Sobald sie eines dieser Ungetüme entdeckt, ruft sie entweder den Nächstbesten in ihrer Nähe um es auszumerzen, oder sie betritt den Raum solange nicht bis sie sicher sein kann, dass das Vieh weg ist. Manchmal, wenn sie genug Mut aufbringen kann, dann vernichtet Penny das Objekt ihrer Angst auch selbst. Dies ist im Gegensatz zu ihrer Phobie gegenüber allem schwarzgelb gestreiften Insekten jedoch harmlos. Wenn sie feststellt, dass eine Wespe, Biene oder gar Hornisse ihre Flugbahn auf sie ausgerichtet hat, dann kann sie so schnell rennen, wie noch nie. Oder aber Penny erstarrt zur Salzsäule, kneift die Augen zusammen und wartet bis jemand die erlösenden Worte „Es ist weg“ spricht. Wenn wir hier schon bei fliegenden Dingen sind, muss hier wohl noch erwähnt werden, dass die junge Hexe ebenfalls Angst vor Flugbesen hat. Zurückzuführen ist dies mitunter auf ihre Höhenangst. Sie hat es im Flugunterricht auf Hogwarts nie geschafft auf einem Besen höher als drei Meter zu steigen. Ob sie aus diesem Grund Quidditch nicht leiden kann, kann man nicht so genau sagen, aber sobald Penny das Wort Quidditch auch nur hört, verdreht sie die Augen und seufzt theatralisch. Vielleicht hat die junge Hexe das Spielprinzip auch nie verstanden. Es entzieht sich ihrer Logik, warum man einem winzig kleinen Ball hinterher jagt, während andere Spieler sich versuchen mit einem sogenannten Klatscher vom Besen zu hauen. Das schlimmste an dem ganzen Quidditch-Trubel, so findet Penny, sind die Spieler, die dafür viel zu viel Geld bekommen. Arroganz und Überheblichkeit legen diese an den Tag, so wie andere Atmen. Natürlich sollte man Arroganz nicht mit Selbstvertrauen verwechseln, aber Penny kann diese Charaktereigenschaft absolut nicht leiden.
Penny kann auch eine kleine Zicke sein. Vor allem wenn sie bei einer Diskussion zu hundert Prozent weiß, dass sie im Recht ist und ihr Gesprächspartner auf seiner Variante beharrt. Die junge Gryffindor hat ein sehr fröhliches Wesen und meist auch immer einen Lustigen Spruch auf den Lippen. Sollte sie allerdings auch mal schlechte Laune haben, dann sollte man ihr besser aus dem Weg gehen, wenn man nicht unbedingt ein Gewitter beschwören will. Im metaphorischen Sinne.



Deine Magie



HAUSTIER: Penny besitzt seit ihrem siebenten Lebensjahr eine süße orangene Katze, die sie auf den Namen Muffin getauft hatte.

ZAUBERSTAB:
Pennys Zauberstab besteht aus dem Holz einer sehr alten Trauerweide und hat einen Kern aus Drachenherzfaser. Mit seinen 15 Zoll ist er zwar ein wenig zu groß für ihre Körpergröße, aber dadurch kann er Pennys Temperament beim Zaubern besser bändigen.

BLUTSTATUS: Reinblut.

GESINNUNG: Gut

KLASSIFIZIERUNG: Hexe.



Erzähl mir deine Geschichte


KINDHEIT
Penny hatte eigentlich eine glückliche Kindheit. Sie wuchs in einem behüteten Umfeld auf und durfte auch einen normalen Kindergarten besuchen, damit sie auch ein wenig unter anderen Kindern war. Bei Penny zeigten sich schon recht früh Anzeichen von Magie. Ihre Eltern waren heilfroh darüber, dass dies erst passierte, nachdem sie mit 6 Jahren den Kindergarten verlassen hatte. Aber danach dauerte es nicht lange, bis die Dinge in ihrer Umgebung das Schweben lernten. Möglicherweise lag das daran, dass sie den Kindergarten und ihre Freunde die sie dort gefunden hatte vermisste. Penny hatte zwar eine glückliche Kindheit und hat auch von ihren Eltern alle Liebe bekommen, die diese ihr nur geben konnten, doch sehnte sie sich nach einem Bruder oder einer Schwester. Wenn sie spielte, so tat sie dies meist allein, oder es war ein Babysitter da, wenn ihre Eltern arbeiten mussten. Melinda tat es weh, ihre Tochter immer wieder so allein zu wissen und schenkte der kleinen zu ihrem siebten Geburtstag eine kleine Katze. Cole hingegen wollte ihr lieber einen Hund schenken, doch als er sah wie sehr Pennys Augen leuchteten, als sie das kleine flauschige Ding durchs Wohnzimmer tapsen sah, da wusste er, dass die Idee seiner Frau die Bessere war. Seither sind Penny und Muffin unzertrennlich und Penny lernte auch sehr schnell, was es heißt für etwas die Verantwortung übernehmen zu müssen, nicht zuletzt weil ihre Nachbarn einmal mitbekommen hatten wie Klein-Muffin durch das Fenster im oberen Stockwerk schwebte. Ihre Eltern hatten Penny damals erklärt, das es gefährlich werden könnte, wenn Muggel solche Dinge sehen. Seither achtete Penny auch immer darauf ihre Gefühle zu zügeln oder das Fenster vorher zu schließen, wenn sie mal wieder extrem glücklich oder einfach nur zornig über etwas war.

SCHULZEIT
Penny war nicht sonderlich aufgeregt, als der Brief von Hogwarts kam. Sie wusste, dass sie einen bekommen würde, schließlich hatte sie Zauberer-Eltern und sie selbst hatte auch schon eine Menge Magie gezeigt. Die Aufregung kam erst, als sie in der Winkelgasse, zusammen mit ihren Eltern, die Schulsachen einkaufte. Pennys Vorfreude war auf ihrem Höhepunkt angelangt, als sie den Bahnhof Kings Cross erreichten. Ihre Erwartungen an Hogwarts waren groß. Es dauerte auch nicht lange, da hatte sie schon Bekanntschaft geschlossen. Sie hatte ein freies Abteil gefunden, in der noch ein Mädchen saß. Christin Toulon. Penny ist seit dem mit der jungen Ravenclaw befreundet. Sie selbst kam nach Gryffindor, in das Haus, in dem auch die Rumtreiber ihr Unwesen treiben.
Schon im ersten Schuljahr stellte sich heraus, dass Penny das Fach Geschichte zwar unheimlich interessant fand, doch immer wieder einschlief im Unterricht. Das musste dann wohl am Lehrer liegen, denn dieser war ein Geist und redete auch dem entsprechend. Zu ihren Lieblingsfächern zählen Zaubertränke und Verwandlungen, aber auch Zauberkunst und Astronomie mag sie ganz gern. Das schlimmste Fach, so findet Penny, ist Wahrsagen, denn außer ihrem Spiegelbild und gelegentlichem Nebel kann sie in einer Kugel nichts entdecken.
Penny liebt die Schule fast genauso sehr wie ihr Zuhause, denn dort hat sie viele Freunde und ausreichend Gesellschaft.
Zu Beginn des 6. Schuljahres musste Penny mit ihrem Vater Irland verlassen, da Todesser die Familie angegriffen hatten. Auf Pennys Drängen hin, die Schule weiter besuchen zu dürfen, gab ihr Vater Cole nach. Er war nicht umsonst ein erfolgreicher Auror. Mit Hilfe ihres Vaters und dem Nachlass ihrer Mutter, hatte Penny nun in Muggellondon eine kleine Wohnung gefunden. Diese wurde von ihrem Vater mit allerlei Schutzzaubern belegt und ab und an besucht er sie auch, damit Penny nicht gar so allein ist.



Was noch bleibt



SCHREIBPROBE:

Es war ein lauer Sommertag, als Penny und ihre Eltern die Winkelgasse aufsuchten. Penny war zuvor noch nie hier gewesen, ihre Eltern hatten immer darauf geachtet, zu warten, bis Penny nach Hogwarts kommen würde. Und heute Morgen war der Brief von einer kastanienbraunen Eule gebracht worden. Sie waren ganz gemütlich zu dritt beim Frühstück gesessen, als ein leises "Klack Klack" sie hatte zum Fenster schauen lassen. Penny hatte schon bei dem Anblick der Eule, die einen dicken Umschlag um das Bein getragen hatte, gewusst, dass das ihr Brief war. Voller Vorfreude hatte sie den Brief aufgerissen, hatte sich alles durchgelesen. Ihre Augen hatten gestrahlt, als sie den Brief an ihre Eltern weitergegeben hatte und Vater und Mutter sie voller Stolz umarmt hatten. Doch am Meisten hatte Penny sich gefreut endlich in die Winkelgasse gehen zu dürfen. Und genau dort kamen sie jetzt an.
Das Tor aus Backsteinen öffnete sich und Penny konnte nicht anders, als ein geflüstertes "Wow", auszusprechen. Der Anblick der sich der kleinen Elfjährigen bot, war einfach atemberaubend. Die Winkelgasse war voll von Leuten, die allesamt magisches Blut in sich trugen und Penny staunte nicht schlecht, wie viele es doch tatsächlich gab. Sie lief mit ihren Eltern ein paar Schritte und Penny setzte einen Fuß ganz behände vor den anderen, so als ob sie Angst hatte, diese wundervolle Welt, mit einem unüberlegten Schritt zu zerstören. Sie sah Gringrotts, Madam Malkins, den dunkeln Gang zur Nokturngasse. Sie wagte es nicht einmal, schon irgendwo einen Fuß reinzusetzen. Ihre Augen leuchteten, ein begeistertes Lächeln lag auf ihren Lippen. Ihre Eltern wussten nur zu genau, wie ihre Tochter war, und liefen ein Stück hinter ihr her. Sie ließen ihrer Tochter erstmal ihre Zeit, um sich alles anzusehen.
Und dann entdeckte Penny es. Es war unscheinbar, das Namensschild war alt und kaum noch lesbar. Und doch war es für Penny das Schönste hier. Ein kleines Geschäft, das den Namen "All you need" trug, stand hier inmitten der großen Geschäfte. Es sah aus, als würde es einfach dazwischen gequetscht worden sein und niemand bedachte es mit einem einzigen Blick. Doch das kleine, brünette Mädchen war wie gefesselt von diesem Anblick. Das Gebäude war alt und heruntergekommen und doch zog es Penny wie magisch an. Ihre Eltern wollten sie schon aufhalten, als sie darauf zu lief, doch Penny ließ sich nicht beirren. Eine kleine helle Glocke ertönte, als sie den Laden betrat. Es roch hier etwas modrig und das Ladeninnere hatte eine düstere Aura, doch das machte es für Penny nur noch interessanter. Eine kleine Frau mittleren Alters trat aus einem Nebenraum heraus und musterte den Neuankömmling verwundert. Wahrscheinlich war an diesem Tage noch niemand anderes hier rein gekommen. "Guten Tag, meine Kleine", begrüßte die Frau Penny, mit einer brüchigen, tiefen Stimme. Sie hatte sehr wohl bemerkt, dass Penny mehr als hin und weg war von diesem Geschäft. Penny lächelte die Frau freundlich an und grüßte zurück. Sie fragte die Frau, was denn in diesem Laden verkauft wurde und so erfuhr sie, dass die Frau, die sich als Mrs. Hewitt vorstellte, all möglichen Krimskrams verkaufte. Es waren auch ein paar Muggelsachen dabei. Doch Penny erfuhr auch, dass es um diesen Laden sehr schlecht stand und einer baldigen Schließung wohl nicht mehr entkam.
Und in diesem Moment fasste die kleine Penny einen Entschluss. Sie selbst wollte so einen Laden irgendwann mal eröffnen, aber sie würde es besser machen. Sie würde dafür sorgen, dass die Leute tatsächlich auch bei ihr einkauften. Penny Warren hatte nun ein Ziel. Ein Ziel, was sie niemals mehr aus den Augen verlieren würde.

AVATARPERSON:
Alyssa Milano
ZWEITCHARAKTER:
Severus Snape
REGELN GELESEN Ja.
ÜBERNAHME CHARAKTER/SET/STECKBRIEF:
Mein Charakter, sowie mein Set dürfen nicht übernommen werden.





Zuletzt von Penny Warren am 5/12/2009, 22:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Penny Warren   5/12/2009, 21:21

WoB^^
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Penny Warren   5/12/2009, 21:38

Auch von mir ein Wob und wehe du prügelst dich mit Dee um den Kaffee er ist ungenießbarer ohne den schwarzen Trunk
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Penny Warren   5/12/2009, 23:34

Modul der allgemeinen Bildung

ZeitMontag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. 8:30-9:15 Alltagsmagie Zauberkunst Artefaktkunde GdZ Alltagsmagie
2. 9:15-10:00 Alltagsmagie Zauberkunst Artefaktkunde GdZ Alltagsmagie
Pause
3. 10:15-11:00 FREI Zaubertränke Kräuterkunde frei Zauberkunst
4. 11:00-11:45 FREI Zaubertränke Kräuterkunde frei Zauberkunst
Pause
5.12:00-12:45 Artefaktkunde Kräuterkunde Zauberkunst Kräuterkunde FREI
6. 12:45-13:30 Artefaktkunde Kräuterkunde Zauberkunst Kräuterkunde FREI
Mittagspause
7. 15:30-16:15 FREI FREI FREI FREI FREI
8. 16:15-17:00 FREI FREI FREI FREI FREI
21:20 bis 22:50--- ------- --- ---
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Penny Warren   

Nach oben Nach unten
 
Penny Warren
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Warren Barguil

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Between Darkness ::  Der Sprechende Hut :: Einwohnermeldeamt :: Charaktere (OC´s) :: Schüler-
Gehe zu:  
Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen