StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Montag, 4. September, Nordstrand

Nach unten 
AutorNachricht
Dee Whitefeather
Lehrer/in
Lehrer/in
avatar

Geburtstag : 24.08.41
Männlich Jungfrau
Alias : Steckbrief


BeitragThema: Montag, 4. September, Nordstrand   13/9/2009, 23:29

Dee, Talita, Andre

Dee hörte den anderen Meinungen zu. Er hielt nicht viel davon, sich so aus der Sache herauszureden, deswegen brummte er kurz. "Also, ich sehe das zwar immer noch anders, aber in einem gebe ich euch beiden Recht - wir dürfen nicht zulassen, dass diese Monster weiterhin irgendwelche Familien auseinander reißen. Aber ich frage mich immer noch - warum sie mich nicht umgebracht haben... sie hatten die Möglichkeit dazu ... Es will mir einfach nicht in den Kopf...", sagte Dee und sah dann Leons Gesicht, den Brief und er wusste sofort, dass Leon wahrscheinlich nichts gutes erwartete. "Leon!", rief er ihm nach, doch er hörte nicht. Er war gerade dabei ihm hinterherzulaufen, als ihm an der Tür schwindelig wurde. "Verdammter Mist!", knurrte Dee und wusste, wenn er ihm jetzt folgte, würde er inmitten der Schule zu Boden gehen.
"Ich hoffe nur - dieser Mistkerl Noxville tut ihm nichts an - sonst bringe ich Leslie um...", das war so leise gesprochen, dass es nur leise Gedanken waren und nicht mehr.
Zornig schlug er noch einmal mit der Hand auf den Türrahmen und bereute es zutiefst, als er sah, dass er sich einen blauen Fleck geschlagen hatte. Irritiert ballte er die Hand zu einer Faust und öffnete diese - warum zur Hölle, hatte dieser Schlag ihm einen blauen Fleck verpasst? War er so wütend, dass er stärker zugeprescht hatte, als es nötig gewesen wäre.
"Talita, du hast recht- bei manchen dauert es länger. Ich werde mir dieses Versagen so schnell nicht verzeihen. Ich habe Verantwortung gegenüber Leon und diese habe ich aufs bitterste vernachlässigt, aber da ich wahrscheinlich noch verprügelt werde, wenn ich jetzt nicht aufhöre, darauf herumzureiten, lasse ich es lieber."
Dann stürmte ein Severus an ihm vorbei und Dee sah irritiert zu Christine und noch überraschter war er, als Severus ihm die Standpauke abnahm. Zumindest konnte er jetzt so mit Christine reden, als wäre sie eine Schülerin und nicht gerade seine Tochter. Vorhin hatte er das dringende Bedürfnis gehabt, sie durchzuschütteln und anzuschreien- weil sie ihm irgendwann noch einmal vor Sorge den Rest seines Verstandes kosten würde.

Dee sagte zu Talita und Andre, als er hinausgetreten war: "Oh - ich fände den Nordstrand des Sees klasse. Da sind schöne Bäume und schönes Wetter haben wir auch.", meinte er und sah die beiden Begleiter lächelnd an.
"Apropos - vielen Dank euch beiden - ohne euch würde ich noch immer im Krankenflügel herumzetern und ihr habt die Schülerin dort vor meinem Wutanfall gerettet- ich hätte ihr wohl Lernverbot aufgedrückt ..." und Dee wusste, das hätte Christine ihm bis zur siebenten Klasse nachgetragen und danach wohl auch schon.
Nun jedoch liefen sie die Stufen hinab, als Dee plötzlich mitten auf dem Rand der Treppe stehen blieb und beinahe in den Abgrund gestürzt wäre, hätte ihn nicht jemand zurück gezogen. Verwirrt blickte er auf die wieder zu ihm gleitende Treppe und sagte: "Danke, wer von euch beiden, dass auch immer war..."
Jetzt lag er schon fast drei Tage im Krankenflügel und war noch immer nicht ganz fit. Jetzt wusste er auch, warum Poppy ihn nicht alleine gehen lassen wollte.
Unten angekommen und gerade nach draußen getreten, nahm er seine Twinkers Zigaretten heraus, die sich in einem wunderschönen Zigarettenetui befanden. Er sah, wie immer auf die eingravierten Buchstaben "EB+DW forever in love!" und fragte sich, von wem er dieses Etui einst bekommen hatte.
Es war von irgendeiner Exfreundin - aber er konnte sich partout nicht an den Namen erinnern...
Seufzend steckte er es wieder weg und nahm sich das Feuerzeug heraus, dass ihm Leon geschenkt hatte, aber nur weil er wusste, dass er es sowieso nicht aufgeben würde, sein Laster. Er schloss kurz die Augen und sog genüsslich an der Zigarette, als er weiterlief und die Anspannung abfiel. "Also, was genau hat euch beide denn hergetrieben?", fragte Dee. Jetzt konnten sie ungestörter reden.
Der herrliche seichte Wind strich ihm durchs Gesicht und die Sonne meinte es gut mit den dreien.
Nach oben Nach unten
André Brown
Squib
Squib
avatar

Geburtstag : 29.03.53
Männlich Widder
Alias : Steckbrief



BeitragThema: Re: Montag, 4. September, Nordstrand   17/9/2009, 00:13

André, Dee, Talita

"Ich von dir auch nicht", stimmte André Talita etwas überrascht zu, als sie ihre kleine Rede beendet hatte. Wie auch immer, Recht hatte sie mit dem, was sie sagte. Doch er wollte dieses Thema jetzt abschließen, dachte er doch häufig genug darüber nach in letzter Zeit - da musste es nicht noch sämliche Unterhaltungen, die er führte, beherrschen.
Er schaute verwundert zu Dee, der dem Jungen zunächst folgte und dann ärgerlich fluchend die Hand gegen den Türrahmen schlug - was hatte das zu bedeuten?
"Tja, so kannst du nun draußen am See rumzetern - was hat die Schülerin denn getan, um deine Wut auf sich zu ziehen?", fragte André, ein wenig irritiert von dem ungewöhnlichen Verbot. Quidditchverbot, das wäre zum Beispiel etwas, womit ihm einige Male gedroht worden war - aber Lernverbot?
"Wozu war er denn gut, dein Geheimgang?", wandte er sich dann amüsiert an Talita und ließ den Blick über die Porträts an den Wänden schweifen.
Alles hier war noch so vertraut, als sei er nie weggewesen. Ein wenig in seine Erinnerungen vertieft bemerkte er erst recht spät, dass Dee zu stürzen drohte und packte ihn eilig ohne Nachzudenken, gerade noch im rechten Moment.
"Hoppla, nicht so viel Träumen", meinte er mit leichtem Kopfschütteln und warf Talita einen Blick zu - offenbar war Dee noch ein wenig angeschlagen. Jedenfalls konnte er sich nicht vorstellen, dass er ansonsten zu der eher tollpatschigen Sorte Mensch gehörte.
Jetzt aufmerksamer folgte er Dee zum Seeufer. "Talita ist Schuld", antwortete er gleich auf Dees Frage und grinste. "Sie hat wohl schon vorhergesehen dass du unbedingt jemanden brauchst, der dich aus dem Krankenflügel herausbringt. Und da ich heute sowieso frei habe und meine Freizeit momentan nicht sonderlich effektiv nutze, bin ich eben mitgekommen.", erklärte André und ging noch ein wenig näher zum Seeufer. "Schön heute - welches Fach unterrichtest du eigentlich? Und wie lange schon? Ich glaube, als ich noch hier war, warst du noch nicht da", überlegte André dann.
Nach oben Nach unten
Talita Davida
Squib
Squib
avatar

Geburtstag : 28.12.48
Weiblich Steinbock
Alias : Steckbrief


BeitragThema: Re: Montag, 4. September, Nordstrand   20/9/2009, 23:10

André, Dee und Talita

"Ach glaub mir, Dee, ich werde mir mein Versagen auch nicht so schnell verzeihen. Aber ich werde deshalb nicht in Sebstmitleid versinken, sondern versuchen, die Verantwortlichen zu finden und zur Strecke zu bringen. Oder sie zumindest nach Askaban zu schicken", grinste sie ihm zu, als sie gerade die Treppen herunter liefen. Sie bekam gerade noch mit, wie Dee fast gestürzt wäre, André ihn aber noch rechtzeitig aufgefangen hatte. "Oh Mann", sagte sie ein wenig erschrocken "Kannst du von Glück reden, dass André heute so ein schnelles Reaktionsvermögen hat", lachte sie.
"Tjaah... tut mir Leid, das bleibt mein dirty little Secret", lachte sie noch lauter, auf Andrés vorher gestellte Frage, wozu ihr Geheimgang nützlich war.
"Jah, André hat -wiedermal- Recht. Ich war Schuld. Ich.... ich weiß nicht. Irgendwie fand ich, diesen Besuch musste ich einfach abstatten. Keine Ahnung. Aber es war mehr spontan, als geplant. Aber ich bin froh, dass wir offensichtlich nicht ungelegen gekommen sind", lächelte sie dann leicht. "Oh", meinte sie dann etwas überwältigt, als sie am See ankamen, "Wow, ich hatte vergessen, wie schön es hier sein kann", sagte sie und ließ ihren Blick über den herrlichen See wandern. "Wann.... wann ist denn eigentlich die Beerdigung von Elaine und Mike? Von Gwen und Elias wird sie am Mittwoch sein. Ich weiß nich, ob ich hingehen soll. Also zu Gwens schon.... aber Ben? Ich kannte ihn eigentlich kaum", Talita fiel es schwer, wieder von diesem Thema anzufangen, aber irgendwie fand sie, war sie es auch Mike udn Elaine schuldig, wenigstens zu ihrer Beerdigung zu gehen.
"Aber weches Fach du unterrichtest, würde mich auch ma interessieren", wechselte sie schnell lächelnd das Thema.
Nach oben Nach unten
Dee Whitefeather
Lehrer/in
Lehrer/in
avatar

Geburtstag : 24.08.41
Männlich Jungfrau
Alias : Steckbrief


BeitragThema: Re: Montag, 4. September, Nordstrand   20/9/2009, 23:31

Dee, Tali, André

Dee sah noch einmal nach draußen, wollte Leon immer noch nach, als er voN andré abgehalten wurde. "Oh, Christine Alana Toulon ist so ziemlich die unvernünftigste Schülerin, die ich kenne.", knurrte Dee. "Sie ist am Freitag im Zug schwer verletzt worden, ahtte eine Woche Bettruhe und was macht Madame? Madame rennt am Samstag abend nach draußen und bricht heute im Unterricht zusammen! Das war doch so vorhersehbar und sie ist eine Ravenclaw, sie sollte cleverer sein und nicht immer ihren Dickschädel durchsetzen!", doch Dee wurde ein wenig rot unter den Worten. Immerhin war er ja selbst nicht besser. Wollte er nicht gegen die Empfehlung von der Heilerin nach draußen gehen. Als wollte er die Frage abhalten sagte er: "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe! Ich kenne meinen Körper..."
Das war zwar auch irgendwie gelogen, aber Dee war in dem festen Glauben, dass das stimmte.
Als sie nach draußen gingen und er beinahe stürzte sagte er: "Ich habe mein Leben gerade vor mir vorbeiziehen sehen... Danke, André", heftig sufzend und die Augenbrauen nach oben gezogen, sah er nach unten.
"Das freut mich Talita, ich bekomme hier nicht oft so freundlichen Besuch-Poppy kann eine sehr ungenießbare Zeitgenossin sein. Ach was heißt hier ungelegen kommen? Das ist neben Leon der beste Besuch den ich noch bekommen kann...", ein wenig Verbitterung sprach aus dem Satz.
Sie bekamen in der Zeit, wo er gesprochen hatte, immer näher zum See, der wunderschön funkelte und seine Sucht dankte ihm die Zigarette.
Das Feuerzeug wegsteckend, was gerade begann zu nörgeln: "Du hast mich zwei Tage nicht mehr benutzt und ich dachte schon, du hättest aufgehört..."
Dee murmelte ein "Klappe" in Richtung des Feuerzeuges und wandte sich wieder Talita und André zu.
"Ich weiß es nicht. Ich wurde noch nicht eingeladen zu Beerdigung- abgesehen von Ben, Ben ist um 15.30 dran den letzten Gang anzutreten! Es kommt mir alles so unwirklich vor!", Dee nahm sich einen Stein, hielt die Zigarette im Mund und warf den Stein so weit er konnte von sich weg, sehr weit in den See hinein. "Ich kann es einfach nicht glauben, dass die beiden auch tot sind. Als hätten Elaine und Mike nicht schon gereicht.", knurrte er füchsisch. "Am Liebsten würde ich die Zeit zurückdrehen und diesen Tod aufhalten. Sie haben es alle vier nicht verdient und ich war verdammt unachtsam. Große Töne kann ich spucken, aber scheinbar wenn es dann drauf ankommt, versage ich!", diese Vorwürfe würde er über eine lange Zeit nicht losbekommen, aber er sagte es so, als wären es schon lange keine Vorwürfe mehr sondern Tatsache. "Ich weiß nicht, mit wem ich jetzt mein Butterbier trinken soll...", sagte er und eine Träne bahnte sich doch über sein Gesicht, als er noch einmal an der Zigarette sog. Dankbar über den Themenwechsel sagte er;
"Oh, ich unterrichte Zauberkunst, seit vier Jahren. Kaum zu glauben, das sich seit vier Jahren nicht mehr bei den Auroren bin. Irgendwie vergeht die Zeit zu schnell! Ich bin mit Gwen an die Schule gekommen. Sie war eine sehr gute Freundin."
Dee blickte den schönen See hinunter: "Du hast Recht- es ist wunderschön - und trotzdem sieht es anders aus."
Dann zuckte Dee plötzlich zusammen, es war als hätte ihn irgendwas auf dem Rücken getroffen.
"Verdammt, was war das denn?" fragte er und als er erneut einen Schlag auf den Rücken spürte, nahm er die Zigarette aus den Mund und griff sich an den Rücken. Er tastete etwa auf Halshöhe und als er die Hand vor die Augen hielt, sagte er ketzerisch: "Wow, jetzt blute ich schon, ohne das mir was passiert ist. Das ist neu!"
Nach oben Nach unten
Das Rad des Schicksals
Schokofrosch
Schokofrosch


Alias : Information

BeitragThema: Re: Montag, 4. September, Nordstrand   28/9/2009, 15:22

Zeit kann schon seltsam sein.
Wir haben den Montag verlassen, der Dienstag zog in einem Wirrwar aus Unterricht, Freistunden und Freizeit vorbei und auch der Mittwoch wurde längst eingeläutet und ist nun bereits beim Mittagessen angekommen.
Das Wetter ist nicht das allerbeste, daher wird es unwahrscheinlich sein, dass ihr euer Mittagessen mit nach draußen genommen hat - wer möchte schon unter einem grauen, wolkenverhangenen Himmel essen, der im nächsten Moment droht, zu reißen und einen Regenschauer niedergehen zu lassen, wenn es sich bei dem Himmel nicht grade um die magisch verzauberte Decke der Großen Halle handelt?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Montag, 4. September, Nordstrand   

Nach oben Nach unten
 
Montag, 4. September, Nordstrand
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Osama bin Laden ist tot
» SG: Duisburg Rückwirkende Antragstellung auf ALG II Hartz IV: Rückwirkende Antragstellung auf ALG II § 28 Satz 1 SGB X
» Umfairteilen ist auch in Bochum angesagt - Großdemonstrationen am 29. September
» Zwangsverrentung Möglichkeiten der rechtlichen Gegenwehr Stand September 2013
» Die WAV ist als Rechtsverordnung geltendes Recht (anderer Auffassung - vgl. Urteile vom 25. April 2013 - L 36 AS 2095/12 NK - und 4. September 2013 - L 36 AS 1414/12 NK und L 36 AS 1987/13 NK - sind mit der Revision angefochten und nicht rechtskräftig).

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Between Darkness :: Umgebung von Hogwarts-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen